Nachrichten - Einsätze

Brandmeldung

Brand - Hackschnitzellager

LB Waldhölzbach, LB Mitlosheim, LB Losheim, LB Rappweiler

Einsatz Nr. 63/2015

Am Morgen des 14.11.2015 um 05:26 Uhr wurde der Löschbezirk Mitlosheim mit dem Einsatzstichwort „Erkundung Brand“ über Sirene bzw. Meldeempfänger alarmiert. Bei der itegrierten Leitstelle war zuvor eine Meldung über einen feuerschein eingegangen. Kurz drauf rückten die Einsatzkräfte  mit TSF/W zur gemeldeten Einsatzstelle im Gebiet zwischen Mitlosheim, Waldhölzbach und Rappweiler aus, den sogenannten „Golan-Höhen“.

Bereits auf der Anfahrt stellte der Fahrzeugführer des LB Mitlosheim starken Feuerschein fest und veranlasste daraufhin noch vor Eintreffen die zusätzliche Alarmierung des LB Waldhölzbach.

 

Nach Eintreffen an der Einsatzstelle ergab die Lageerkundung, dass ein landwirtschaftliches Anwesen mit Hackschnitzellager, Landmaschinen und Wirtschaftsgebäude im Vollbrand stand. Daraufhin wurden umgehend die Löschbezirke Rappweiler und Losheim zur Unterstützung nachalarmiert, die Einsatzstufe wurde dementsprechend erhöht.

Die Brandbekämpfung vor Ort gestaltete sich schwierig, da die Wasserversorgung problematisch und die Platzverhältnisse beengt waren.

Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurden schließlich durch die Löschbezirke Rappweiler mit Schlauchwagen und LF 8 sowie Losheim mit TSF zwei jeweils einen Kilometer lange Schlauchleitungen von einem Weiher zur Einsatzstelle verlegt. Hier mussten mehrere Verstärkerpumpen eingesetzte werden, um eine ausreichende Wasserlieferung zu gewährleisten.

Nach dem der Brand unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurde die weitere Brandbekämpfung durch die eingestürzte Trapezblechdach-Konstruktion erschwert, die die weiter schwelenden Hackschnitzelberge bedeckten und eine direkte Brandbekämpfung unmöglich machten.

Die Trapezbleche wurden mit Hilfe von örtlichen Landwirten vom Brandgut herunter gezogen. Erst nach Beseitigung der Trapezbleche konnten die schwelenden Hackschnitzel unter Einsatz von Netzmittel sowie Löschschaum abgelöscht werden.

Insgesamt waren zur Bewältigung des Einsatzes 100 Einsatzkräfte mit 11 Einsatzfahrzeugen erforderlich, der Einsatz dauerte 9 Stunden an.

Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr war der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen vor Ort, der im Laufe des Einsatzes durch die SEG Hochwald des DRK abgelöst wurde, die die weitere medizinische Absicherung der Einsatzkräfte übernahm.

Die Verpflegung der Einsatzkräfte übernahm die Betreuungsgruppe des DRK-Ortsvereins Reimsbach.

Ein Kommando der Polizei war während des Einsatzes vor Ort, die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei übernommen.

Nach dem Einsatz waren mehr als drei Stunden Arbeiten zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft und Reinigung der Geräte erforderlich.

Durch den LB Waldhölzbach erfolgte im nach Einsatzende weiterhin eine regelmäßige Kontrolle der Brandstelle.

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • 2x TSF/W
  • HLF 20/20
  • TLF 24/50
  • SW 2000 (LB Rappweiler)
  • LF 8 (LB Rappweiler)
  • TSF
  • RW 1
  • ELW 2
  • GW-Dekon
  • MTW

 Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://ffw-losheim.de/cms/images/stories/2015/ein_20151114_Brand_WHB